Weltweiter Tag des VW-Käfers

22. Juni – Der weltweite Tag des VW-Käfers

Ab 1995 werden alle 22. Juni zum „WELWEITER TAG DES VW-KÄFERS“ erklärt, ein spezieller Tag, um sich an das liebenswerte, sympatische und nützliche Auto zu erinnern.

Warum der 22. Juni?

Weil an diesem Tag im Jahre 1934 ein Vertrag zwischen dem Reichsverband der Automobilindustrie (RDA) und Herrn Dr. Ferdinand Porsche unterschrieben wurde, die Ing. h.c. Ferdinand Porsche GmbH verpflichtete sich, einen Volkswagen zu entwickeln und 10 Monaten später einen ersten Prototyp vorzustellen. Das war der Tag an dem die erfolgreiche VW-KÄFER-Geschichte anfing, der Tag mit dem alles begann. Für einen solchen Welttag müssen auch die klimatischen Bedingungen der Erde berücksichtigt werden. Das Klima im Juni ist auf der Nordhalbkugel warm und im größten Teil der Südhalbkugel immer noch angenehm. Das spricht für den 22. Juni.


Was wird mit diesem Datum bezweckt?

Es soll damit dem weltweit meist verkauften Auto, dem zum „Auto des Jahrhunderts“ erklärten Wagen von seiner in Millionen zählenden Anhängerschaft gedacht werden.


Warum wird dieser Tag beim 5. Internationalen VW-Veteranen Treffen in Bad Camberg verkündet?

Alle, die an diesem Treffen teilnehmen und auch die, die nicht daran teilnehmen können, wissen um die Wichtigkeit dieser Veranstaltung in der Welt der Käferfreunde. Es handelt sich ohne Zweifel um eines der wichtigsten Ereignisse in der Welt, was VW-Veteranen und Spezialkäfer betrifft. Es nehmen Käferfans aus aller Welt teil. Zeitungen und Illustrierte aus allen Teilen der Erde veröffentlichen Artikel über dieses Treffen. Aus diesen Gründen ist das Treffen in Bad Camberg ideal für die Proklamierung des „WELTWEITEN TAGES DES VW-KÄFERS“.

Dieser Tag soll kein formeller Feiertag werden. Wir benötigen nicht die Zustimmung der Behörden. Aber wir wollen uns an diesem Tag an alles erinnern, was mit diesem Auto in Verbindung gebracht werden kann und der Grund zu unserem Hobby ist. Ihre Zustimmung und Unterstützung sind ausreichend, um diesen Tag Wirklichkeit werden zu lassen.

Dr. Bernd Wiersch
AutoMuseum Volkswagen
Wolfsburg
Hr. H.W. Lottermann
Veranstalter des Treffens
Bad Camberg
Alexander Gromow
Vorstand des FUSCA CLUBE do
BRASIL

Comments are closed.